Im Februar war ich ja fast den ganzen Monat in Thailand, weshalb ein normaler Monatsrückblick nicht wirklich möglich war. Deshalb habe ich den Februar übersprungen und mache direkt mit dem März weiter. Frühlingsanfang, Leute!

…GELESEN

Momentan lese ich so viel wie schon lange nicht mehr. Ich habe im Urlaub 9 Bücher verschlungen und eines meiner Lieblingsbücher ist “Sophia, der Tod und Ich” von Thees Uhlmann. Ich hatte am Anfang Schwierigkeiten mit dem Schreibstil, da das ganze Buch eigentlich nur aus Gedankenaneinanderreihungen des Protagonisten besteht, man gewöhnt sich allerdings super schnell daran und liiiiebt es dann nur noch. Sehr berührend und trotzdem unheimlich komisch.

…GEFREUT

Über meine Tage in Amsterdam. Ich war vorher noch nie in Amsterdam gewesen und war von der ersten Sekunde an total verliebt. Wie schön ist diese Stadt? Sonja und ich hatten wirklich ganz tolle und entspannte Tage, an die ich gerne zurückdenke. Im März waren wir außerdem mit Glossybox auf der Beauty und vorher im Birdie zum Brunchen in Düsseldorf-Pempelfort. Ich habe mich schon lange darauf gefreut, meine Mädels von Glossybox wiederzusehen und ein entspanntes Event zu erleben. Love it!

…GEKAUFT

Ich habe in Amsterdam ein bisschen geshoppt, aber sonst habe ich mich den Monat über wirklich zurückgehalten. Ich ziehe Ende April aus meiner Wohnung aus und möchte jetzt nicht noch mehr Sachen kaufen, die mit umziehen müssen. Es wird für neue Möbel und größere Anschaffungen gespart, die in den nächsten Monaten auf mich zukommen werden. Yay…

…GELIEBT

Wie schon gesagt: Amsterdam. Und den Monat März an sich. Der März ist für mich immer die Rettung nach den Wintermonaten. Januar und Februar sind für mich wirklich die unnötigsten Monate des Jahres – deshalb freue ich mich jedes Jahr immer wieder auf den März. Außerdem habe ich Holland für mich entdeckt. Ich habe mit Hannah Mitte des Monats noch einen Tagesausflug nach Maastricht gemacht und war auch da seeehr angetan. Die Holländer haben einfach Stil!

…GESCHAFFT

Ich habe endlich so gut wie alle CP’s eingetragen. Auf Instagram habe ich mich schon öfter über die Uni Köln und deren Organisation ausgekotzt und im März hat es die Uni endlich geschafft, mir CP’s anzurechnen, die noch aus dem 3. Semester ausgestanden haben. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie oft ich während meiner Studienzeit auf irgendwelchen Ämtern und in Sprechstunden gesessen habe, nur um irgendwas anerkennen zu lassen. Ich bin wirklich SO froh, wenn das Kapitel endlich beendet ist.

2 Kommentare

  1. April 11, 2018 / 9:50 am

    Ein schöner Rückblick, die Bilder sehen hübsch aus! Ja, endlich ist der Frühling da, aber in Köln kommt man um die Regentage einfach nicht drum rum, leider!

    Liebe Grüße, Esra
    https://lovelylines.de/

    View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.