Für mich ist Schmuck wie eine Biographie. Eine Geschichte, die die verschiedensten Stationen und Kapitel deines Lebens erzählt. Seit meiner Taufe besitze ich einen Taufring, der heute noch an an einer Goldkette um meinen Hals hängt. Zu meinem Abitur habe ich eine Uhr bekommen, die ich niemals hergeben würde. Mein Armband am linken Handgelenk habe ich mir letztes Jahr zur Feier meiner letzten Hausarbeit gekauft und seitdem nicht mehr ausgezogen. Wenn mich jemand nach Tipps für Geburtstagswünsche fragt, schlage ich immer zuerst Schmuck vor. Viele Dinge haben für mich einen großen emotionalen Wert.  Ich möchte mit jedem Schmuckstück eine Person, einen Ort, ein Erlebnis verbinden. Selbst wenn ich mir einen Ring oder Ohrringe selbst kaufe, möchte ich immer zu etwas Besonderem machen. Geht es euch auch so?

Da ich seit Jahren ausschließlich Goldschmuck trage, ist es gar nicht so einfach tolle Schmuckstücke zu finden, die nicht direkt ein Vermögen kosten. Bei Thomas Sabo gibt es eine riesige Auswahl an wunderschönem Goldschmuck, der bezahlbar und alltagstauglich ist. Ohrringe gehören für mich zu jedem Outfit dazu und momentan bin ich total verliebt in Creolen. Egal wie groß oder klein, ich trage sie täglich und könnte mir noch 10 verschiedene Ausführungen kaufen. Und mit zwei Ohrlöchern pro Seite mag ich den Look noch mehr.

Bei Thomas Sabo gibt es außerdem eine große Auswahl an Ringen, die man miteinander kombinieren kann. Ich spiele gerne mit meinem Schmuck und trage mehrere schmale Ringe an einem Finger. Besonders schön finde ich den Ring “Seesterne”, den man perfekt mit den anderen schmalen Regen kombinieren kann.

Ich bekomme nicht nur gerne Schmuck, ich verschenke ihn natürlich auch sehr gerne. Die Herzkette ist z.B. ein wunderbares Muttertagsgeschenk.

*in Zusammenarbeit mit Thomas Sabo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.