*Werbung

Es ist mir wirklich ein Rätsel, dass manche Frauen abends zu faul oder zu müde sind, sich abzuschminken. Für mich gehört das Abschminken genauso zur Routine, wie Zähne putzen oder die Kontaktlinsen rausnehmen. Egal wie müde oder faul oder betrunken ich bin – Ich schminke mich jeden Abend ab. Wenn es eine goldene Regel in der Beautywelt gibt, dann ist es das Abschminken. Für mich ist das Abschminken mittlerweile ein kleines Ritual, auf das ich mich freue. Ich schminke mich ganz gerne, aber viel lieber bin ich ungeschminkt. Ich setze mich dann jeden Abend an meinen Schminktisch und beginne meine kleine aber feine Routine.

Ohne Wattepads, ohne mich

Das A und O meiner Abschminkroutine sind Wattepads. Ich verstehe es nicht, wie man sich nur mit Wasser und Handtuch abschminken kann – meine Haut ist da vielleicht auch zu empfindlich für. Ich benutze jeden Abend ein Mizellenwasser, mit dem ich den groben Schmutz und die Schminke abnehme. Ich greife gerne auf große Wattepads zurück, da die meiner Erfahrung nach viel mehr aufnehmen und ich weniger verbrauche. Meine Lieblinge sind die Original Expert Wattepads von Demak’Up. Die Wabenstruktur aus 100% natürlichen Baumwollfasern befreit die Haut von jedem Make-up-Typ, selbst von langanhaltendem und wasserfestem. Die glatte Seite entfernt sanft Hautunreinheiten und Make-up-Reste. Die Haut wird gründlich gereinigt. Für meine Augenpartie nehme ich lieber die Sensitive Abschminktücher, da diese Mascara und Lidschatten sanfter und effektiver entfernen – ohne zu Rubbeln!

 

Habe ich das Make-Up in groben Zügen entfernt, wasche ich mein Gesicht nochmal mit warmen Wasser ab und tupfe dann mit dem Handtuch das Wasser auf. Meine Gesichtshaut ist wirklich sehr empfindlich, weshalb ich da immer besonders vorsichtig bin. Danach gebe ich einiges von meinem Gesichtswasser auf ein kleines Wattepad und tupfe den in die Haut ein. Aktuell verwende ich das Clearly Corrective Brightening & Soothing Treatment Water (what a name!) von Kiehl’s.

Nun beginnt auch schon der Part der Pflege. Ich bin immer noch der Meinung: Weniger ist mehr. Vor allem wenn es um Gesichtspflege geht. Zu viele Produkte sind nicht gut für meine Haut, weshalb ich so gut wie keine Schichten auflege. Meistens verwende ich eine einfache Nachtcreme, die meiner eher trockenen Haut genug Feuchtigkeit spendet und reichhaltig ist. Außerdem darf auch die Augenpflege nicht fehlen! Ich benutze seit 2 Jahren Augencreme und auch sie gehört fest zu meiner Routine – man wird ja auch nicht jünger. Die beste Augencreme ist die Cream Eye Treatment Avocado von Kiehl’s. Ich liebe sie!

Am Wochenende nehme ich auch immer gerne noch zusätzlich zur Nachtcreme ein Gesichtsöl und arbeite das in die abgeschminkte Haut ein. Danach geht’s ins Bettchen und meine abgeschminkte Haut dankt es mir am nächsten Tag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?