Meine Erfahrung: Wimpernverlängerung bei Angelina Faraci

Wie viele vielleicht schon über Snapchat und/oder Instagram gesehen haben, habe ich seit einer Woche eine Wimpernverlängerung. Da viele Fragen aufkamen, habe ich mir die Zeit genommen über meine persönlichen Erfahrungen zu reden und euch den ein oder anderen Tipp mitzugeben, falls ihr euch dazu entscheidet ebenfalls eine Wimpernverlängerung machen zu lassen.

IMG_0101Kurz zu mir: Ich kann mich über meine eigenen Wimpern nicht beklagen, sie sind lang und dicht und bisher hat es mir auch immer vollkommen ausgereicht, sie nur zu tuschen. In den letzten Wochen allerdings musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass meine Wimpern teilweise abgebrochen sind (sieht man oben auf dem Bild ganz gut, heeeeeul – links bereits mit Verlängerung, rechts ohne). An beiden Augen, total unregelmäßig. Warum kann ich mir kaum erklären, schiebe es aber auf die NoName-Mascara, die ich zum ersten Mal ausprobiert habe. Normalerweise gebe ich für Mascaras immer ein bisschen mehr Geld aus, weil für mich persönlich die Wimpern bzw. die Augen beim Schminken am meisten betont werden. Da ich nun also meine bereits geschädigten Wimpern nicht noch mehr belasten wollte, kam mir direkt eine Wimpernverlängerung in den Sinn. Auf Instagram sieht man ja bereits seit Monaten immer mehr dieser tollen Klimperwimpern – also wieso nicht mal selbst ausprobieren.

Nach eingehender Recherche bin ich auf den Salon von der wunderbaren Angelina Faraci aufmerksam geworden. Auf ihrem Instagram und Facebook-Account kann man sich Bilder ihrer Arbeit anschauen und sich somit einen ersten Eindruck ihrer professionellen Arbeit machen. Ganz wichtig: Wenn ihr euch dafür entscheidet eine Wimpernverlängerung machen zu lassen, dann schaut euch Bilder der Arbeit des Salons an! Ich habe in den 1 1/2 Stunden Behandlung mit Angelina über Wimpernverlängerungen gesprochen und die beklagte sich über Kundinnen, die sich die Wimpern in irgendwelchen  Studios (meistens Nagelstudios) verlängern lassen und dann am Ende bei ihr landen, weil die unprofessionellen Studios die Wimpern wörtlich zukleistern…Investiert lieber mehr Geld und bekommt dafür am Ende einen tollen und vor allem nicht schädlichen Augenaufschlag!

IMG_0110pageBei einer Wimpernverlängerung werden dir rund 200-300 Kunstwimpern pro Auge auf deine Naturwimpern aufgeklebt. Dass diese Lash-Extensions schädlich für die eigenen Wimpern sein sollen, kann man mit gutem Gewissen verneinen – denn die Extensions fallen mit der eigenen Wimper aus. Eure eigenen Wimpern haben nur eine Lebensdauer von 60-90 Tagen fallen dann aus und werden durch eine neue ersetzt, wusstet ihr das? Zudem sind die Kunstwimpern so leicht, dass sie weder die eigene Wimper beschweren, noch das Auge in irgendeiner Weise belasten – man merkt sie überhaupt nicht. Je nachdem wie der Kunde es haben möchte, kann man zwischen der 1:1-Technik und der Volumentechnik wählen. Die erste der beiden Methoden ist natürlicher, die Volumentechnik sorgt für einen absoluten Glamour-Look. Seitdem Angelina die Volumentechnik anbietet, wählen rund 90% ihrer Kundinnen die Volumentechnik – inklusive mir. Da man für diese Technik eine Sonderausbildung braucht, kostet die Volumentechnik auch mehr als die 1:1-Methode. Der Unterschied liegt darin, dass bei der 1:1-Methode (wie der Name schon sagt) nur eine Wimper auf deine eigene Wimper aufgeklebt wird, wohingegen bei der Volumentechnik drei Kunstwimpern auf deine Naturwimper kommen.

IMG_0123Während der Behandlung kann man zu entspannter Musik schlafen oder – so wie ich – die ganze Zeit mit der unglaublich lieben Angelina quatschen. In ihrem Studio bietet sie neben der Wimpernverlängerung auch Microblading an und wer auch noch eine neue Frisur verpasst bekommen möchte, kann sich in der oberen Etage von Salvatore zB. die neuste Olaplex-Behandlung abholen.

page43Die Wimpernverlängerung hält in der Regel 3-4 Wochen und sollte dann aufgefüllt werden. Ich bin völlig begeistert – ich stehe morgens auf und kann direkt das Haus verlassen, da Mascara bisher immer ein Muss für mich war. Da die Extensions schon so tiefschwarz, lang und geschwungen sind, ist der Einsatz von Mascara also absolut nicht mehr notwendig. An sich sind meine neuen Klimperwimpern super pflegeleicht. In den ersten 12 Stunden nach der Behandlung sollte man auf die Dusche, Sauna und Solarium verzichten, damit der Kleber auch richtig trocken werden kann. Danach ist kaum eine Einschränkung nötig: Schwimmen, Gesicht waschen etc. – alles kein Problem. Lediglich beim Abschminken sollte man ein ölfreies Produkt wählen, damit sich der Kleber nicht löst.

Nach der Behandlung bekommt man von Angelina ein Wimpernbürstchen, mit dem man seine Wimpern kämmen sollte und zudem kann man auch bei ihr direkt Abschminkpads mitnehmen, die speziell für Lash-Extensions entwickelt wurden.

_MG_0137Mein Fazit: Grooooße Liebe! Ich bin super zufrieden mit meinen Wimpern und habe die leise Vorahnung, dass ich nie wieder ohne sie leben möchte…Kann euch nur nochmal sagen: Achtet bei eurer Studiowahl auf ein verifiziertes Studio und gebt lieber ein paar Euro mehr aus – immerhin soll die Verlängerung euch verschönern und nicht das Leben zur Hölle machen, weil unsauber und nicht standesgemäß gearbeitet wurde. Am Besten gehen alle Kölner direkt zu Angelina nach Nippes, vielleicht sehen wir uns da ja mal 🙂

Angelina Faraci Cosmetics

Wilhelmstraße 41-43

50733 Köln-Nippes

http://www.angelinas-beauty.de/

 

Teilen:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.