Weekly Journal #18

Momentan ist das mit dem Bloggen so eine Sache – ich habe zwar Lust aber keine Motivation, kennt ihr das? Zudem macht mir meine Leertaste am Laptop Probleme, was das Schreiben von Texten etwaaaas erschwert. Trotzdem habe ich heute mal wieder ein Weekly Journal für euch. In den letzten Wochen ist viel passiert und davon erzähle ich euch jetzt ein bisschen.

Geliebt: Mein Praktikum! Wie viele von euch vllt auf Snapchat mitbekommen haben, habe ich ein Praktikum in meiner Heimatstadt in der Redaktion unseres Lokalradios gemacht. Und das hat unglaublich viel Spaß gemacht! Die 6 Wochen sind soooo schnell vorbei gewesen und ich vermisse meine Leute dort total (Hallo ihr Babes, ich weiß, dass ihr hier mitlest <3).  Hätte mir diefreie  Zeit in meinen Semesterferien nicht besser vorstellen können. Habe ganz viel mitgenommen in der Zeit!

Gehasst: Obwohl das Praktikum super war hatte es doch einen Nachteil: 8 Stunden arbeiten jeden Tag – da fliegt der Tag nur so an einem vorbei und müde macht es zudem auch noch. Bin doch ein bisschen froh, dass ich erstmal wieder studieren kann, das ist aufjeden Fall entspannter, haha.

page

Gehört: Wer beim Radio arbeitet hat einen klaren Vorteil: immer die neuste Musik. Meine Lieblingslieder  in den letzten Wochen sind eindeutig diese beiden: Run Away With Me von Charly Rae Jepsen und Sommer in Schweden von Revolverheld & Johannes Oerding. Letzteres durfte ich mir immer im Studio wünschen und hab damit bestimmt so einige genervt – #sorrynotsorry.

Geschaut: Grey’s Anatomie. Und das nach längerer Abstinenz. Ich bin zwar ein totaler Serienfreak aber habe auch schnell die Schnauze voll und schau dann längere Zeit nicht. Jetzt bin ich aber wieder voll drin,was natürlich auch am neuen Assistenzarzt liegt…wenn ihr’s auf Englisch schaut, wisst ihr genau wen ich meine…HOLY!

page2

Gekauft: Herbstklamotten sind einfach die Schönsten! Und da muss ich mich gerade jetzt wo ich wieder in Köln bin und morgen mal in die Innenstadt gehe zurückhalten – drückt mir die Daumen…bei Stricksachen hört’s bei mir nämlich komplett auf!

Gegessen: Das beste Eis seitdem mein Gaumen nur noch italienisches Eis gewöhnt ist! Nutella-Becher…ist das nicht geil? Gut, mir wurde ein wenig schlecht aber leeeecker war er aufjeden Fall.

page54Gefreut: Ich freue mich sooooo unglaublich auf mein neues Zuhause in meiner Heimatstadt. Gut, es ist das von meiner Mutter aber da werde ich ja auch wohnen wenn ich auf Besuch bin – seid gespannt, Bilder wirds genuuuug geben.

 

Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.