Same! Meine Liebe für Kaffee ist auch vor vielleicht maximal …

Comment on Storytime: Wie ich mit 22 plötzlich zum Kaffeeliebhaber wurde by Franziska.

Same! Meine Liebe für Kaffee ist auch vor vielleicht maximal 2 Jahren aufgekommen. Da war ich 20 Jahre alt. Früher war Kaffee lediglich ein bittteres Getränk für mich, das ich als Teenie nur ganz seltten, und dann mit vieeeeeel Zucker und Sahne, getrunken habe.
Heute ist es ein wunderbares Ritual. Kaffee bedeutet für mich mit meinen Liebsten zusammen zu kommen und Zeit mit ihnen zu verbringen. Oder eben Zeit mit mir selbst. Einfach in ein Kaffee setzten und meinen eigenen Gedanken nachhängen.

Kaffee = Love

Recent Comments by Franziska

Weekly Journal #45: Geburtstagskind und Tätowierung
# TEAM OVERTHINKING !
Wenn es das als offizielle Krankheit gäbe, dann würde ich damit diagnostiziert werden.
Ich habe deinen Blogpost dazu schon vor längerer Zeit gelesen und mich mit quasi jedem Wort angesprochen gefühlt.


Summer Break: Meine erste Jahreshälfte 2017
Schön zu lesen, dass es Menschen wie dich gibt, die positive Dinge einfach mal aussprechen und nicht wieder etwas negatives einbauen, um das positive abzuwiegeln. Mein Jahr ist ähnlich verlaufen, ich habe mich positiv verändert und mein Leben mit mir. Noch nie gab es so viel Veränderung. EXCITEMENT OVERDOSE.

– Franzi


Sunday Column: Über Selbstliebe und Selbstfindung
Janaaaaa <3 Blogpost passend zu meiner Gefühlslage gesucht und bei dir gefunden. Wir wissen, dass wir gut sind. und wir wissen, dass wir uns mögen. Doch in Momenten der Enttäuschung und Zurückweisung wird das automatisch ausgeblendet. Sind wir doch nicht so, wie wir denken? Bilden wir uns den tollen Menschen ein? Sind wir doch anders und deswegen will er mich nicht? Oft ist es schwer aus diesem Strudel rauszukommen, denn wenn man aufsteht wird einem nur schwindelig. Also lieber nochmal liegen bleiben, ausruhen und dann von Neuem und mit neuer Motivation weiter der super Mensch sein, der man ist. Auch wenn es manchmal schwer fällt und diese Enttäuschungen langsam Narben hinterlassen.

– Franzi


Weekly Journal #24: Mallorca Special
Ich liebe ja generell solche Weekly – posts, aber dein finde ich immer besonders schön 🙂 ♥
Mallorca bzw. die versteckten Seiten von Malorca stehen auch noch auf meiner Liste, aber jetzt stehen bei mir auch erstmal noch drei Prüfungen an und danach die Bachelorarbeit. Das flasht mich voll, dass die tatsächlich schon um die Ecke liegt. Ich hab doch „gestern“ erst zu studieren angefangen.

Liebe Grüße,
Franziska


Teilen: